Es klingt immer etwas negativ…

…das wurde an mich herangetragen und ich habe es mir zu Herzen genommen. Ich gehe hier eher auf Probleme ein, doch bevor ich einen wirklich positiven Beitrag posten konnte, hat sich meine Krankenkasse einen ganz besonderen Spaß für mich überlegt: Es kam ein „Wir wünschen Ihnen alles Gute für ihren Krankenhausaufenthalt“ für meine geplante OP – Ich habe ihn nun nachträglich gepostet. Ich war ganz platt und habe sofort einen Sekt aufgemacht. Doch die Freude sollte ziemlich genau eine Woche halten, dann kam der andere Brief: Man wolle mein Anliegen noch durch den MDK prüfen lassen…

Was denn nun? Es war natürlich an einem Samstag, nach einem elenden Restwochenende gab es dann am Montag die Klarheit: Die Kasse meint das ist keine Kostenübernahme, wobei das eine von drei Sachbearbeitern zu denen ich nach und nach durchgestellt wurde vertreten. Nun ist die Frage wann und ob der MDK entscheidet oder ob das Krankenhaus hier auch eine Kostenübernahme sieht.

Spannend, aber im negativen Sinn, es ist einfach schade.

Und da ich zudem noch 5 Tage die Woche unterwegs bin, gab es dann noch ziemlich wenig Zeit etwas zu posten. Ich mache das nicht so gerne aus dem Zug und ohne den berühmten zweiten Blick.

Dennoch, nun steht viel an, Brust, Gesicht und die Terminbestimmung für die GaOP stehen in den nächsten Wochen an. Es wird viel Kraft kosten, aber ich freue mich inzwischen richtig darauf, immer ein Schritt weiter. Sogar die Bedenken, die ich zu den Risiken der FFS hatte, gehen nun nach und nach weg und weichen der Freude.

Am Wochenende kam dann übrigens auch das offizielle ok von der Krankenkasse für die Mammaugmentation, natürlich als Einzelfallentscheidung und den „besonderen“ Umständen in meinem Fall geschuldet. Generell sind die Kassen hier immer noch sehr knauserig.

Ich wünsche eine schöne Woche

Über Maya

Hallo ich bin Maya, um genau zu sein bin ich das einerseits schon mein ganzes Leben und dann wiederrum erst seit März 2012. Ich will hier meine Erfahrungen niederschreiben und meinen Weg beschreiben, den ich gerade gehe. Zu Beginn meiner Suche, hatte ich viele Fragen, was andere Denken, was sie fühlen und was sie antreibt. Mir tat es gut, von anderen zu lesen und mir tat es gut so zu merken, dass ich nicht alleine bin. Leider gibt es nicht viele schöne Blogs, die meisten sind recht kurz oder an vielen Stellen oberflächlich oder einseitig. Ich versuche hier auch objektiv zu berichten und hoffe, dass ich damit anderen betroffenen Menschen helfen kann. Mehr über mich findet ihr auf der Seite "Über mich..."
Dieser Beitrag wurde unter Brust, FFS, Gedanken, Meilensteine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>