Ein frohes neues Jahr

Der Titel lässt ahnen, dass ich diesen Beitrag früher veröffentlichen wollte.

Ich dachte dieses Jahr wird deutlich ruhiger als das vergangene und „nur“ die Planung der letzten Schritte und Durchführung eines weiteren Schrittes wird mich beschäftigen. Leider ist aber immer noch viel Wind in den Segeln, so habe ich bemerkt, dass das optische Ergebnis meiner Adamsapfel – Reduktion leider nicht hinreichend ist. Es ist de facto so, dass ein paar Menschen schon was aufgefallen ist. Ich finde es immer sehr anstrengend, wenn etwas was ich bei die Akten gelegt und im Keller eingelagert habe wieder frisch auf den Tisch kommt. Um hier sofort gelassen zu reagieren hatte ich letztes Jahr zu viel Stress.

Ich habe daher versucht schnell einen Termin zu bekommen um herauszufinden, wann ich das korrigieren lassen kann. Allerdings graut es mir bei dem Gedanken an die schlachthofartige Atmosphäre, die damals in der Bettburg der Charité herrschte. Ich finde es außerdem ziemlich unverschämt, dass hier „vorsichtig“ gearbeitet wird, aber das Problem nicht behoben wird. Klar besser ist es, aber es war nicht besser, sondern abschleifen vereinbart und nicht ein kleines spitzes etwas übrig lassen. Die Philosophie, „dann müssen wir eben noch mal ran“ mag ich nicht, ich erlebe es oft bei deutschen Ärzten, denn schließlich müssen sie wohl auch jeden Tag in die Klinik, dann kann ich ja auch wieder kommen.

Klar ist Vorsicht gut, aber bisher konnte mir niemand(!) einen vernünftigen Grund nennen, warum man dann sowas übrigen lassen muss.

Da mich das alles sehr nervt und ich schließlich ENDE Februar einen Termin bekam, hole ich mir eine Zweitmeinung. Ich bin da pragmatisch und gehe dahin, wo sowas wie der Blinddarm in der Charité behandelt wird: Dr. Bart Van De Ven. Ich habe Positives gesehen und wie immer auch Negatives gehört. Bei manchen Dingen horche ich auf bei anderen Dingen kann ich nur den Kopf schütteln, aber ich merke, dass ich nicht unbedingt mehr seiner Dienstleistungen in Anspruch nehmen will – oder doch? Ich habe vermutlich Bedenken, ob alles gut geht, was ich mir so vorstelle. Auf der anderen Seite stelle ich mir die Frage, ob ich dies wirklich brauche oder ob es Rudimente (Ängste) aus vergangener Zeit sind die sich nun wieder rühren. Spannend ist, dass hier meinen Termin schon am ersten Februar habe, ganz unproblematisch.

Als wäre dieses Schlachtfeld nicht genug, ist es auch beruflich durch Wechsel von Kollegen etwas kompliziert gerade. Es soll also spannend bleiben während ich eigentlich dachte, dass ich in Ruhe mein Sabatical für die PostOP-Phase organisieren und mich um Ärzte und Gutachten für die Brust kümmern kann.

Da ich mich inzwischen so fühle, als ob ich das Ruder wieder in der Hand habe – abgesehen von dem “unbedeutenden” (schön wäre es) finanziellen Aspekt über all dem, bin ich auch wieder ruhiger, aber die letzten Wochen waren holprig, ähnlich wie kürzlich die Ladung auf dem Flughafen und da war mir schon den ganzen Tag schlecht. Es kommt eben immer alles zusammen.

Ich hoffe ihr hattet einen weniger turbulenten Start bzw. Landung im neuen Jahr. Es bleibt also noch viel zu schreiben. ;-)

Über Maya

Hallo ich bin Maya, um genau zu sein bin ich das einerseits schon mein ganzes Leben und dann wiederrum erst seit März 2012. Ich will hier meine Erfahrungen niederschreiben und meinen Weg beschreiben, den ich gerade gehe. Zu Beginn meiner Suche, hatte ich viele Fragen, was andere Denken, was sie fühlen und was sie antreibt. Mir tat es gut, von anderen zu lesen und mir tat es gut so zu merken, dass ich nicht alleine bin. Leider gibt es nicht viele schöne Blogs, die meisten sind recht kurz oder an vielen Stellen oberflächlich oder einseitig. Ich versuche hier auch objektiv zu berichten und hoffe, dass ich damit anderen betroffenen Menschen helfen kann. Mehr über mich findet ihr auf der Seite "Über mich..."
Dieser Beitrag wurde unter Ärzte, Gedanken abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>