Ein Zwischenstand nach meinem ersten Italienurlaub

Hallo, ich habe zwei Wochen nach der OP wie geplant meinen einwöchigen Urlaub nehmen können und noch etwas zusätzlich Schonzeit für die Stimme gehabt.

Es ging nach Italien, Venedig für ein paar Tage und dann noch Bari (Apulien). Venedig war eine Reise wert, ich muss allerdings sagen, dass mir das „normale“ Venedig, abseits der Welt um den Markusplatz viel besser gefallen hat. Vor allem die morgendliche Fahrt mit dem Wassertaxi werde ich nicht vergessen. Ein leeres schlafendes Venedig, ein verlassener Canal Grande, …ach ja… ;-)

Bari war dann eher zum Sightseeing der Gegend um Bari und vor allem zum Relaxen, aber die Stadt an sich ist nicht wirklich besonders. Trotzdem ein schöner Abschluss. Nun hat mich der Arbeitsalltag wieder.

Meine Stimme hat sich inzwischen soweit erholt, dass ich kommunizieren kann, zwar nicht immer in der Tonlage in der ich will oder so laut ich will, aber es ist eben noch ein Prozess. Hierzu will ich auch noch etwas schreiben. Es erfordert auch nach der OP eine Menge Geduld, da die alte Bassgitarre, die man so perfekt spielen konnte nun durch eine neue ausgetauscht wurde und man natürlich erst mal völlig falsch darauf „spielt“. Mir hilft hier ein Logopäde und tatsächlich schaffe ich es in 50% der Fälle inzwischen annehmbar zu klingen und deutlich höher.

Nun aber auch zu den „harten Fakten“: Ich habe zurzeit nur etwas weniger als den halben Stimmumfang von vorher, auch hohe Töne erreiche ich teilweise noch nicht oder nicht mehr. Meine mittlere Sprechstimme ist von einem „H“, auf ein „f“ hoch, das ist eine gute Nachricht. Die Narbe an der Stimmlippe ist geschlossen und hat kein Loch, d.h. es ist zu erwarten, dass die bestehende Heiserkeit noch weggeht. Dieses kleine „Loch“ entsteht leider häufig, ich hoffe es verheilt alles weiter so perfekt. Alles in allem ist mit einer Heilungszeit von etwa 2-3 Monaten zu rechnen, bis alles ganz normal ist, rechne ich für mich mit bis zu 5 Monaten. Aktuell kann ich nicht singen. Ich treffe die Töne einfach nicht so wie gewohnt und ich muss auch eigentlich jeden Tag trainieren, da ich sonst in alter Hörgewohnheit in tiefe Bereiche rutsche (an das untere Ende der neuen Sprechstimme). Gestern Abend hatte ich schließlich nach 3 langen Officetagen gar keine richtige Stimme mehr und brauchte erst mal Ruhe. Was ich sagen will: Auch dieser Teil benötigt Kraft, viel Geduld und natürlich auch etwas Glück.

Ich behalte das im Hinterkopf, für die weiteren „Meilensteine“, die ich nun umso mehr herbeisehne – und kaum noch abwarten will, weil ich merke um wieviel mich diese OP schon erleichtert hat. Es hat und kostet Energie, aber mit jedem Schritt wird der Alltag deutlich leichter und ich fühle mich immer entspannter und ruhiger.

Und noch ein schönes Erlebnis muss erwähnt werden: Ich unterhalte mich gerade mit der Dame vom Tchibo-shop, da dreht sich ein Mann um, der mich bisher nicht gesehen hat und sagt im selben Moment: „Wow, was haben sie denn für eine sexy tiefe Stimme…?“ Ich sage höflich „Danke, aber naja, ich bin auch erkältet“ (was natürlich nicht stimmt, aber eben heiser). Er darauf weiter begeistert: „Das ist echt selten, singen Sie auch?“ Der Abend war gerettet, dass die blöden Overknees, die ich gekauft habe ein ganz klein bisschen zu weit sind, hat mir den Abend dann auch nicht mehr vermiesen können. ;-)

Gute Nacht und auf bald. ;-)

Über Maya

Hallo ich bin Maya, um genau zu sein bin ich das einerseits schon mein ganzes Leben und dann wiederrum erst seit März 2012. Ich will hier meine Erfahrungen niederschreiben und meinen Weg beschreiben, den ich gerade gehe. Zu Beginn meiner Suche, hatte ich viele Fragen, was andere Denken, was sie fühlen und was sie antreibt. Mir tat es gut, von anderen zu lesen und mir tat es gut so zu merken, dass ich nicht alleine bin. Leider gibt es nicht viele schöne Blogs, die meisten sind recht kurz oder an vielen Stellen oberflächlich oder einseitig. Ich versuche hier auch objektiv zu berichten und hoffe, dass ich damit anderen betroffenen Menschen helfen kann. Mehr über mich findet ihr auf der Seite "Über mich..."
Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches, Grüße, Logopädie, Meilensteine abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>