Wow…

nobodyisperfect

Was man so lustiges im Vorbeigehen entdeckt…

Es ist tatsächlich zwei Monate her, das ich hier etwas geschrieben habe. Heute bin ich in deutlich besserer Verfassung als beim letzten post, was vor allem zwei Gründe hat: Wie ich es eben auch empfunden habe waren meine Hormone zu niedrig dosiert, aber ich habe die Blutwerte abwarten wollen und das dauerte dann. Mir ging es also entsprechend, nun ist alles wieder gut, sagt das Gefühl, es bleibt aber der Beigeschmack, dass ich in den letzten Wochen hormon-technisch nix erreicht habe, dafür habe ich sehr viele Stunden Nadelepilation über mich ergehen lassen und endlich ist das Gesicht frei. Es ist großartig! :-)

Ich habe ein viel besseres Gefühl, wenn ich rausgehe. Außerdem hat meine Krankenkasse auf Grund meines Antrags, alles genehmigt was ich brauche (auch die OP) *nick*. Klar mit den typischen Einschränkungen, aber sogar die Stimm-Op unter der Auflage, dass die Logopädie vorher ausgeschöpft sein sollte – gerne. ;-)

Ende August war ich auf einer Job-Messe, es war insgesamt ein gutes Erlebnis und wichtig war eben auch sich zu trauen, obwohl die Epilation da noch nicht den Bartschatten verschwinden hat lassen. Es war auch nicht leicht und es kamen überwiegend Absagen. Ich weiß auch an einem Tag war es einfach zu viel, aber ich habe bis jetzt ganz gut durchgehalten und sogar mein erstes Bewerbungsgespräch geführt – tolles Erlebnis. Außerdem habe ich Viva TS Stammtisch in München besucht und neue liebe Menschen kennengelernt.

Was weniger schön war, war der Moment als ich las, das Megan Wallet wieder zu Michael werden will. Klar hat sie/er gute Gründe dafür, aber es weckt immer die Frage: Gibt es diesen anderen Weg? Ich denke immer noch darüber nach. Im Moment sehe ich ihn nicht und fühle mich sehr sehr wohl, wenn ich merke, dass alles immer mehr wird.

Körperlich hat sich durch die Hormone etwas der Haarwuchs verändert. Sonst kann ich nur Veränderungen erahnen, neben der obligatorischen Empfindlichkeit der Brust und das ich mich immer mehr von der Nachteule weg entwickle, aber das mag auch andere Gründe haben. ;-)

Über Maya

Hallo ich bin Maya, um genau zu sein bin ich das einerseits schon mein ganzes Leben und dann wiederrum erst seit März 2012. Ich will hier meine Erfahrungen niederschreiben und meinen Weg beschreiben, den ich gerade gehe. Zu Beginn meiner Suche, hatte ich viele Fragen, was andere Denken, was sie fühlen und was sie antreibt. Mir tat es gut, von anderen zu lesen und mir tat es gut so zu merken, dass ich nicht alleine bin. Leider gibt es nicht viele schöne Blogs, die meisten sind recht kurz oder an vielen Stellen oberflächlich oder einseitig. Ich versuche hier auch objektiv zu berichten und hoffe, dass ich damit anderen betroffenen Menschen helfen kann. Mehr über mich findet ihr auf der Seite "Über mich..."
Dieser Beitrag wurde unter Ärzte, Gedanken, Hormone, Logopädie, Passing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>